Unsere Pferde und Artisten

CIRQESTRIA heißt unsere neue Show: CIRQ von Circus steht für fabelhafte Zirkusartisten und QESTRIA von Equestre für wunderbare Pferde und die große Kunst mit diesen edlen Geschöpfen umzugehen.

Bereits die Show EQUUS begeisterte 2017 und 2018 schon viele tausend Zuschauer, mit CIRQESTRIA möchte Elmar Kretz nun an die bisherigen Erfolge anknüpfen und das Spektakel mit den schönsten Pferden und fabelhaftesten Artisten in völlig neuem Glanz erstrahlen lassen.Untermalt werden die traumhaften Szenen durch ein großes Live-Orchester samt Sängerin welche die wundervollen Szenen-Bilder zum Leben erwecken werden. CIRQESTRIA nimmt das Publikum mit auf eine unvergessliche Reise: Pferde und Artisten zeigen abwechselnd Ihr können, während die Show von den Elementen Feuer, Wasser, Luft und Erde begleitet und thematisiert wird.

Erleben Sie die einzigartige Kombination aus anmutigen Pferden und mitreißenden Artisten, welche dieses Live-Event zu einem unvergleichlichen Erlebnis für die ganze Familie macht. Herrliche Pferderassen wie grazile portugiesische Lusitanos, pompöse holländische  Friesen, schwere französische Percherons, edle ägyptische Vollblutaraber, quirlige Shetlandponys, feurige Andalusier oder majestätische Lipizzaner präsentieren sich in ihrer ganzen Schönheit.

Die Manegen-Show findet vor einer aufwendigen Kulisse mit spektakulären Lichteffekten, prachtvollen Kostümen und einem ausgefeilten Soundsystem statt und dauert rund 120 Minuten zzgl. Pause.

VOLLBLUTARABER

Das Arabische Vollblut ist die rein gezogene Form des Arabischen Pferdes. Ausgeprägte Merkmale sind sein kleiner und eleganter Kopf sowie der charakteristisch hohe Schweifansatz. Eine Besonderheit ist auch die Anzahl der Wirbel: Der Vollblutaraber besitzt 17 Rippen während andere Pferderassen 18 Rippen aufweisen. Das Stockmaß liegt zwischen 140 cm und 158 cm. Vollblutaraber stehen im Ruf sensibel, menschenbezogen und lebhaft zu sein. Durch diese Eigenschaften sind diese Pferde prädestiniert für die Showarbeit.

ANDALUSIER (PRE)

Historisch rührt die Bezeichnung Andalusier daher, dass im Mittelalter der gesamte muslimische Teil der Pyrenäenhalbinsel Al-Andalus genannt wurde. Die Herkunftsbezeichnung ist also grundsätzlich nicht auf die heutige Region Andalusien beschränkt. Die Zucht des Pura Raza Española wird in Spanien außerordentlich streng gehandhabt. Das Zuchtbuch wird sogar vom Verteidigungsministerium verwaltet. Der edle Kopf weist ein gerades Profil auf, der Hals ist kräftig aufgesetzt und der Rücken ist eher kurz. Der Andalusier zeigt eine besondere Eignung zur Hohen Schule und für die Dressur im Allgemeinen.

CLASSIC-PONY

Das Deutsche Classic-Pony wird seit 1965 unter Einbeziehung amerikanischer Classic-Ponys gezüchtet. Ein typisches Markenzeichen ist der kleine und sehr edle Kopf sowie die langen und schlanken Beine, dadurch sieht es wie ein Vollblüter im Mini-Format aus. Das Classic-Pony verfügt über viel Gangvermögen und ein elegantes Auftreten. Seine Größe reicht bis ca. 112 cm. Intelligenz, hohe Lernbereitschaft und Vielseitigkeit sind ausgeprägte Charakterzüge dieser kleinen Pferde und machen sie zu einem idealen Partner in der Showarbeit.

WELSH-PONY

Das Welsh-Pony entstand durch die Kreuzung des Welsh-Mountain mit Englischen Vollblütern und ist etwas mehr ein Reitponytyp als das Welsh-Mountain. Das Welsh-Pony ist sehr zierlich, freundlich, intelligent, mutig, gutmütig, energisch sowie gehfreudig. Es hat einen edlen, anmutigen Kopf, einen schönen langen Hals, einen leicht geschwungenen Rücken, eine melonenförmige Kruppe und kräftige, trockene Gliedmaße. Welsh-Ponys verfügen über ausgezeichnete Grundgangarten und ein hervorragendes Springvermögen.

LUSITANOS

Der Lusitano ist eine portugiesische Pferderasse, welche im Barocktyp steht.  Ein mittelgroßes Pferd von 155 bis 165 cm Stockmaß in abgerundeter Quadratform, oft mit leicht konvexem oder geradem Profil auch Ramskopf genannt. Diese Rasse ist eng mit dem Andalusier und dem Berber verwandt und wird bereits seit Beginn des 18. Jahrhunderts gezüchtet. Berühmt als mutige und wendige Stierkampfpferde und inzwischen international im Dressursport etabliert, sind diese Rassepferde auch sehr zuverlässige Partner für die Dressur- und Showarbeit.

FRIESEN

Der Friese ist ein Pferd von atemberaubender Schönheit: Sein glänzendes Fell, die lange, fließende Mähne und die majestätischen Fellbehänge an den Beinen lassen das Herz jedes Pferde-Fans höher schlagen. Die Rasse stammt aus dem Friesland (Niederlande), zählt zu einer der ältesten in Europa und hat eine bemerkenswerte Zuchtgeschichte. Der Friese wurde niemals mit anderen Rassen, außer mit dem rassigen Andalusier, gekreuzt. Von ihm hat der Friese seinen hübschen, schlanken Kopf, den schönen gebogenen Hals und die „hohe Knieaktion“. Der Friese trägt seinen Kopf mit seinem ausdrucksvollen Gesicht und den leuchtenden Augen meist hoch und stolz. Trotz seines majestätischen Wesens ist er aber kein schwieriges Pferd. Im Gegenteil, er ist sehr geduldig, nervenstark und sanftmütig. Friesen sind grundsätzlich immer schwarz. Der Friese ist nach seiner Heimat, dem Friesland in den Niederlanden, benannt.

ARTISTEN

Erleben Sie die einzigartigen Artisten von CIRQESTRIA mit einem Mix aus Nervenkitzel und Emotionen.

LIVE-ORCHESTER

Diese Damen und Herren geben bei CIRQESTRIA den Ton an. Kapellmeister Roman Mariash ist einer von nur sehr wenigen Show-Komponisten weltweit. Mit seinen ukrainischen Konservatoriums-Musikerinnen und Musikern, kreiert er zu jeder Darbietung den passenden Sound. Denn: Der Ton macht die Musik!

Weitere Punkte folgen. Änderungen sind nicht beabsichtigt, müssen aber vorbehalten bleiben!

Copyright © 2019 Elmar Kretz Entertainment GmbH
Diese Website nutzt Cookies, um bestmögliche Funktionalität bieten zu können.
Mehr Informationen über Cookies und die Option der Cookie-Verwendung zu widersprechen enthält unsere Datenschutzerklärung.
OK